22. März 2021

André Ster‪n: Der Mann, der nie zur Schule ging und was Du von ihm lernen kannst

André Ster‪n: Der Mann, der nie zur Schule ging

Es ist heutzutage nicht unüblich, dass Kinder bereits in sehr jungem Alter unter einem immensem Leistungsdruck in der Schule stehen. Daraus resultieren häufig Versagensängste, Stress und innere Unruhe. Diesen Leistungsdruck verspürte André Ster‪n während seiner Kindheit nicht. Denn er wurde nie zur Schule geschickt und wurde auch Zuhause nicht unterrichtet. Heute ist André Musiker, Komponist, Gitarrenbaumeister, Journalist und Autor. Wie das möglich ist und was es für eine solche Entwicklung braucht, verriet er uns im Interview für unseren Human Elevation Podcast

Dein Learning: Unsere Kinder werden so, wie wir sie sehen.

André Stern ist vor allem eins: erfüllt & glücklich. Wenn Du also von seinen Erfahrungen lernen und so zu einem erfüllten Leben finden willst, musst Du vorher verstehen, warum André Ster‪n ohne jegliche Schulbildung zu einem erfolgreichen & erfüllten Mann mit ausgeprägten Leidenschaften und Talenten geworden ist.

Doch wie genau meint André Stern es, wenn er sagt: „Unsere Kinder werden so, wie wir sie sehen“?
Es ist so: Unsere Kinder suchen in der Tiefe nur nach einer Sache:
Die Liebe ihrer Eltern. 

Viele Eltern tragen allerdings unbewusst den Glauben in sich, dass Ihre Kinder ohne die “richtige” Erziehung zu schlechten Menschen werden könnten. Deswegen stellen sie unbewusst Bedingungen an ihre Kinder, damit sie ihren Bildern und Idealen eines “guten Menschen” gerecht werden. Damit setzten sie ihre Kinder allerdings unter enormen Druck, ohne dies überhaupt zu bemerken. Denn was sie ihren Kindern damit kommunizieren ist im Prinzip folgendes:
„Ich liebe Dich, ABER wenn Du ein braves Kind bist, liebe ich Dich noch mehr.” 

Nach diesem Prinzip werden die meisten Kinder erzogen. Sind sie in den Augen ihrer Eltern „schlecht” werden sie bestraft und ihnen wird die Liebe entzogen. Sind sie hingegen „lieb und gut” wird ihnen umso mehr Liebe geschenkt. 

Da unsere Kinder stets nach der Liebe ihrer Eltern suchen, richten sie sich also in den meisten Fällen nach dem Ideal-Bild ihrer Eltern und werden so, wie ihre Eltern sie sich vorstellen. Dadurch verlernen sie allerdings sich so anzunehmen und zu lieben, wie sie sind und geben diese Haltung später an ihre Kinder weiter.

Doch wie kannst Du aus diesem Teufelskreis ausbrechen?
Gibt es überhaupt einen Weg, um Dich selbst und Deine Kinder davon zu befreien?
Ja, den gibt es. Und die Lösung ist simpler, als Du vielleicht denkst.

Der eine Satz, der alles verändern kann.

Vielleicht bist Du ein Elternteil und hast soeben erkannt, dass Du Dein Kind unbewusst nach diesem Muster erziehst. Oder vielleicht hast Du keine Kinder, erkennst aber, dass Du nach diesem Muster erzogen worden bist und möchtest Dich daraus befreien.
In diesem Fall sei Dir vorher eins gesagt:

Weder DU noch DEINE ELTERN tragen die Schuld.

Es war weder Dir selbst noch Deinen Eltern oder deren Eltern bewusst, dass diese Erziehungs-Muster überhaupt existieren. Und, was Dir nicht bewusst ist, existiert für Dich in Deiner Realität nicht. Gerade deswegen ist es elementar wichtig, Dein Bewusstsein zu erweitern, um ein glückliches und erfülltes Leben zu führen.

Wie brichst Du also aus diesem Muster aus?
Ganz einfach. Fang hiermit an und sag Deinen Kindern: „Ich habe Dich lieb, weil Du so bist, wie Du bist!” 

Wenn Du es schaffst dies nicht nur in Worten zu kommunizieren, sondern Deinen Kindern wirklich das tiefe Gefühl gibst, sie bedingungslos zu lieben, befreist Du sie damit aus Deinem unbewussten Erwartungs-Druck. Damit hast Du Deinem Kind alles gegeben, wonach es sucht. Die bedingungslose Liebe seiner Eltern. Dies bedarf keiner Ausbildung oder Mühe, hat aber einen riesigen Einfluss auf Deine Kinder und lässt sie sich frei entfalten. Sie können sich ausprobieren, ihren Interessen frei folgen und sich in ihren Leidenschaften vertiefen. Alles ohne dabei Liebe entzogen zu bekommen, weil sie nicht in das “Ideal-Bild” ihrer Eltern passen.

Hast Du keine Kinder, kannst Du damit anfangen Dir diesen Satz selbst zu sagen und Dich selbst dafür zu lieben, dass Du so bist, wie Du bist. So befreist auch Du Dich aus diesen alten Mustern und Konditionierungen und wirst frei.

Der Weg zur Selbstliebe: Das braucht es wirklich 

Den Weg hin zur Selbstliebe stellst Du Dir im ersten Moment vielleicht steinig und schwer vor, doch das ist er nicht. Denn das wonach Du wirklich suchst, ist lediglich das Gefühl die richtige Person, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Dann ist der Weg frei, um die Selbstliebe, die jeder von uns in sich trägt, frei fließen zu lassen. Doch ich will ehrlich sein. So schön und inspirierend dieser Blog-Artikel auch sein mag, wird dieser allein Dich nicht an Dein Ziel bringen.

Was es braucht, sind Werkzeuge und Techniken durch die Du lernen kannst, wie Du von all den Mustern, Glaubenssätzen und Konditionierungen loslässt, um den Weg hin zur Selbstliebe & einem erfüllten Leben zu gehen. 

Genau dabei helfen wir Menschen in unserem Human Elevation Mentoring.

Wenn also auch Du ein erfülltes Leben voller Selbstliebe und Sinnhaftigkeit leben möchtest, bewirb Dich für ein kostenloses Beratungsgespräch bei uns. Es ist zu 100 % kostenfrei und unverbindlich.

Wir freuen uns darauf Deine Selbstliebe gemeinsam mit Dir zu entfachen.

Trage dich ein, um dabei zu sein

*Privatsphäre ist uns wichtig. Daher versenden wir keinen Spam oder geben Daten an Dritte weiter.